Frauenarztpraxis
   Dr. med. Beatrix Schuback
Tel. (03 53 22) 1 81 61 | Fax (03 53 22) 1 81 62
 






 

Leistungen

Die ganzheitliche Betreuung meiner Patientinnen, die Begleitung von der Diagnose über die Therapie bis zur Nachsorge hat für mich einen besonderen Stellenwert.


Unser Leistungsspektrum umfasst:

-alle gängigen gynäkologischen und geburtshilflichen Untersuchungs- und Behandlungsmethoden
-Betreuung von Teenagern
-Krebsvorsorgeuntersuchungen
-Tumornachsorgen
-Abstrichentnahmen
-Schwangerenvorsorge
-Ultraschall (Gynäkologie,Geburtsvorbereitung, Brust)
-Beratung zur Verhütung
-Beratung und Behandlung (inkl.Operationen) von Brusterkrankungen
-ambulante Chemotherapien
-Punktion von Mammazysten
-Stanzbiopsien zur Abklärung unklarer Befunde der Brust unter sonographischer Sicht
-postoperative Serompunktionen und Verbandswechsel, einschließlich Wundpflege
-Impfleistungen (z.B. Röteln, Grippeschutz, HPV)
-Unterstützung einer Selbsthilfegruppe für Krebspatientinnen
-Ernährungsberatung
-Yoga- Kurse für Schwangere und Krebspatientinnen

Wunschleistungen
(medizinisch sinnvoll, aber nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen)

-Test auf bestimmte Papillomaviren, die den Gebärmutterhalskrebs auslösen können
-Test auf Blasenkrebs - UBC
-Ultraschalluntersuchungen
-Blutuntersuchung auf Hinweis eines erhöhten Darmkrebsrisikos-Septing
-Möglichkeiten zur Verhütung ab dem 20. Lebensjahr
-Yoga- Kurse

Zusatzleistungen in der Gynäkologie:
-Einlegen von Spiralen
-Erstellung von Gutachten vor geplanten Brustoperationen

Zusatzleistungen in der Schwangerschaft:
-zusätzlicher Ultraschall
-Triple-Test
-Infektionsserologie: Toxoplasmose-, Parvovirus, CMV-, Listeriose-, AFP-Bestimmung (Neuralrohrdefekte; offener Rücken)
-Blutzuckerbelastungstest

Operationen

Mein OP-Spektrum umfasst vor allem Operationen an der weiblichen Brust wie z.B. Aufbauplastiken, Brustverkleinerungen, brusterhaltenden Therapien, Sekundärkonstruktion nach ablativem Verfahren.
Auf Wunsch kann ich die von mir angebotenen operativen Leistungen selbständig bei meinen Patientinnen in umliegenden Krankenhäusern vornehmen. So ist es mir möglich, meinen Patientinnen eine individuelle Betreuung zu bieten. Kleine Eingriffe (z.B. das Legen von Spiralen) werden nach Vereinbarung in den Praxisräumen durchgeführt.
Vorrangig operiere ich am Elbe-Elster-Klinikum GmbH, Standort Finsterwalde (http://www.ee-klinikum.de/finsterwalde). Seit Schließung der gynäkologischen Abteilung im Jahr 2007 kooperiere ich mit der dortigen Chirurgie (http://www.ee-klinikum.de/finsterwalde/fachabteilungen/chirurgie). Jeder einzelne Fall von Brustkrebserkrankungen wird im Tumorboard des interdisziplinären senologischen Arbeitskreises des Elbe-Elster-Klinikums (dem klinisch tätige und niedergelassene Gynäkologen, Chirurgen Pathologen, Radiologen sowie Internisten angehören) beraten und diskutiert um eine leitliniegerchte Behandlung zu erfahren. Wir arbeiten auf der Grundlage eines Brustzentrums.

Chemotherapie

Die Chemotherapie umfasst unterschiedliche Behandlungsformen mit Medikamenten, die den Tumor am Wachstum hindern bzw. die Krebszellen abtöten. Die Chemotherapeutika können als Tabletten, Infusion oder Spritze verabreicht werden. Wir führen die intravenöse Chemotherapie in unserer Praxis durch. Den Patieintinnen der Region schaffen wir so die Möglichkeit einer wohnortnahen Versorgung. Die Wege sind kurz und auf mögliche Probleme kann rasch reagiert werden. Während der Dauer der Therapie begleitet sie ausgebildetes Fachpersonal und kann konkret auf Probeleme reagieren.
Weitere Informationen zur Chemotherapie erhalten Sie in der Navigationsleiste unter dem Punkt Chemotherapie.

Hormonelle Behandlung

Bei einigen Krebserkrankungen, unter anderem Brust- und Gebärmutterkrebs, fördern geschlechtsspezifische Hormone eine Vermehrung der Krebszellen. Antiöstrogene der älteren Generation blockieren die biochemischen Bindungsstellen der Östrogene und stoppen so ihre wachstumsfördernde Wirkung. Die Aromatasehemmer dagegen schränken die Produktion von Östrogenen selbst ein.