Frauenarztpraxis
   Dr. med. Beatrix Schuback
Tel. (03 53 22) 1 81 61 | Fax (03 53 22) 1 81 62
 








 

Patientenservice

Chemotherapie

Schleimhautveränderungen (Mucositis)

Manche Medikamente können zu einer Verminderung der ständigen Erneuerung der Schleimhäute führen, die sich durch Wundsein, Bläschenbildung oder Aphten bemerkbar macht. In diesem Fall sollten Sie eine besondere Mundhygiene üben. Putzen Sie ihre Zähne daher dann nur mit einer sehr weichen Zahnbürste und vermeiden Sie starken Druck oder harte Speisen, z.B. frische Brötchen. Scharf gewürzte oder sehr heiße Speisen können ebenfalls zu einer weiteren Schädigung führen und sollten vermieden werden. Milch und Milchprodukte führen oft zu einer Linderung der Beschwerden.
Meist tritt dieses Symptom erst eine Woche oder später nach der Behandlung ein. Für schlimmere Fälle gibt es spezielle Spüllösungen, die zu einer schnelleren Abheilung der Wunden führt und hilft, zusätzliche Infektionen zu vermeiden.

< zurück weiter >