Frauenarztpraxis
   Dr. med. Beatrix Schuback
Tel. (03 53 22) 1 81 61 | Fax (03 53 22) 1 81 62
 






 

Patientenservice

Chemotherapie

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen zum Umgang mit Nebenwirkungen (sog. unerwünschte Wirkungen) von Chemotherapie.

Wir wollen Ihnen hiermit wichtige Hinweise geben, die Sie kennen sollten, wenn Sie selbst eine Chemotherapie erhalten.

Mit diesen Hinweisen können wir nur eine Übersicht über die möglichen Folgen einer Chemotherapie geben. Sollten Sie solche oder andere Symptome feststellen, scheuen Sie sich nicht, uns darauf anzusprechen.

Eine Chemotherapie ist eine medikamentöse Behandlung mit sogenannten Zytostatika (Zellgiften). Diese Medikamente wirken unterschiedlich stark auf verschiedene Tumorarten. Die Wahl der Behandlung richtet sich dabei im Allgemeinen nach der Art des Organs, in dem der Tumor entstanden ist. Ziel der Behandlung ist möglichst stark auf das Wachstum von Tumorzellen einzuwirken und sie im Idealfall abzutöten, ohne dabei die gesunden Zellen des Körpers zu stark zu schädigen. Da diese Unterscheidung nicht bei allen Tumorarten und Zytostatika vollständig gelingt, ergeben sich meist von der Substanz abhängige spezifische Nebenwirkungen. Naturgemäß ergeben sich dabei die stärksten Auswirkungen auf die Körpergewebe, die schnell wachsen. Hierzu zählen insbesondere das Knochenmark, die Haut, die Schleimhäute und die Haare. Aber auch die Fingernägel können Veränderungen aufweisen.

Auf den nächsten Seiten beschreiben wir Ihnen einige mögliche, aber nicht in jedem Fall auftretende Symptome und Möglichkeiten der Vermeidung bzw. Linderung.

Sie können von hier aus auch durch Anklicken einer Überschrift zu einem bestimmten Symptom gelangen oder Sie lesen alles in der vorgegebenen Reihenfolge.
-> weiter

Sie können den gesamten Text auch als pdf-Datei ausdrucken. Hierzu benötigen Sie den Acrobat Reader von Adobe. Sollten Sie diesen noch nicht zur Verfügung haben, können Sie ihn hier kostenfrei laden:

drucken Adobe Reader laden